über mich

Hobbys

Lyrik von mir

mein Buch:  

 

 

 

alias Anja Grän

 Ich habe eine Vorliebe für Kerzen, Lichter, Sterne, Blitze, Sonne und Mond!

Ich wurde am 25. November 1969 in Frankfurt am Main geboren. Ich bin ein Einzelkind. Alle Versuche meine Eltern zu einem weiteren Bobbelche zu überreden, scheiterten. Dafür schleppte ich ab meinem 3. Lebensjahr alle Freunde und Freundinnen mit nach Hause, so herrschte bei uns ein Leben und Treiben, als seien wir eine riesige Familie, ha ha ha, das hatten meine Eltern nun davon. Zum Glück, nahmen sie es stets mit Humor.

Kindheitspläne:
Als Achtjährige war ich fest entschlossen, später mal "Kiosk-Frau" zu werden, weil ich den Süßigkeiten so verfallen war oder Erzieherin, weil mir das Herz aufging, wenn ich die süßen kleinen Kinder sah, oder Tierärztin, weil ich Tiere liebe ... Irgendwann wusste ich nicht mehr, was ich mal lernen soll. Mein Praktikum trat ich bei der Post an, genau das Richtige für mich, dachte ich! Aber der Winter zeigte mir die Kehrseite von diesem Job. In der eisigen Kälte lief ich mit meinem Lehrmeister die stundenlangen Austrag-Routen ab und bibberte und zitterte vor mich hin.
Die Briefe umklammerte ich mit meinen eingefrorenen und doch durch Handschuhe geschützten Hände. Alle paar Meter rutschte mir unbemerkter Weise ein Brief aus der Hand. Mein Lehrmeister, der hinter mir lief, las alle Briefe auf und übergab mir stets den Fundus. Und dann hat mich letzten Endes auch noch ein Hund, der aus einem Haus rannte, angefallen. Besten Dank, das war´s dann entgültig mit der Post!   ;-)

Schule:
1 -  4. Klasse:    Erich-Kästner-Schule in Frankfurt/M.
5.-10. Klasse:    Ernst-Reuter-Schule I in Frankfurt/M.
Danach: 1 Jahr   Höhere Handelsschule für Betriebswirtschaft in Frankfurt/M.

Ausbildung:
Eine Ausbildung wurde immer aktueller und meine Mutter machte mir als typische Stierin Feuer unter dem Hintern; ich sollte mich entscheiden! Na gut, somit entschloss ich mich eine Ausbildung zur Bürokauffrau zu absolvieren und setzte dieses im Sekretariat in einer Gerüstbaufirma erfolgreich um.

Studium:
Ich absolvierte ein Fernstudium an der Axel Andersson Akademie in Hamburg "Die große Schule des Schreibens", um meinen Kurzgeschichten die richtigen Abrundungen verleihen zu können und um einfach noch dazu zu lernen. Dauer: 2 Jahre.

Was ich mag:
Ich liebe das Lachen und gute, ehrliche Freunde oder Mitmenschen, Seelenverwandte!  Ich gehe gerne Essen und liebe die Natur sowie alle kuscheligen Tiere. Bin kreativ und oftmals ein Energiebündel. An Ideen mangelt es mir nicht und Lösungen gibt es immer!

Was ich nicht mag:
LÜGEN und Hinterf....keit!! Ich verachte Menschen, die Tieren etwas zu Leide tun und mag die Charaktere nicht, die primitiv und hinterhältig sind und vor allem diejenigen, denen die Gabe fehlt, Mitmenschen etwas gönnen zu können.
Mitleid habe ich für die Menschen, die sich nur auf Kosten anderer ihr "Ansehen" verschaffen können.

Meine alte! Macke:
Jeder weiß, dass des Frauens Handtaschen immer vollgestopft und durcheinander sind. Mir geht das so mit meinem Kofferraum! Der Kofferraum meines Autos bietet mir jegliche Überlebenschancen, sollte ich mal irgendwo im Urwald stecken bleiben. Ich bevorzuge es, alles evtl. für mich lebensnotwendige bei mir zu haben, für alle Lebenslagen: Verdursten kann ich nie, denn im Kofferraum befindet sich eine Flasche mit trinkbarem Wasser, eine Isomatte und ein Schlafsack sowie ein Zelt (man weiß ja nie wo man stehen bleibt), meine Skates (um kurz vor dem verhungern den schnellsten Weg zu Essbarem zu finden), meine Schlittschuhe (für den Winter: falls es mit den Skates nicht geht), einen Fussball (falls keine Rettung kommt und ich mich langweile), Badeschlappen sowie ein Badetuch (ebenfalls: falls keine Rettung kommt, dann sonne ich mich eben), Schreibblock + Kuli (man muss die Eindrücke und das Erlebte ja festhalten), eine Frisby (sollte ich irgendwo in einem Kletscherspalt festsitzen, so kann ich damit eine Nachricht in die Ferne schicken), und und und ... ja, natürlich ist da auch noch ein Warndreieck ...
Wozu brauch ich das? ;-) Ha ha ha, also nix für ungut!

Nun gut, die Zeiten haben sich geändert: Mein Kofferraum ist nun leer.

 

Meine Züge:
Ich bin sehr geduldig, doch Vorsicht: Ich bin Schützin, und die haben ihren Pfeil und Bogen immer gespannt! 

Kinder: Zur "Schützens Zeit", im Dezember 2004, kam unser blonder Engel zur Welt. Sie strotzt vor Energie, Frohsinn und Herzenswärme!

Mein Motto:             "Lächle, und die Welt lächelt mit Dir!"
                                                                                               HP erstellt: Juli 2003

                                                  Schreibt mir doch einfach!
                                                 Hier das Feedback-Formular:

Name:

Emailadresse:

Vorname:

Straße:

Ort:

Land:

Telefon-Nummer:

Fax-Nummer:

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

 per email
 rufen Sie mich an

Kommentar: